Soziale Jungs

Geocaching-Aktion in den Sommerferien

Alle "Sozialen Jungs", die in den Sommerferien daheim bleiben, können am 19. Juli an einer gemeinsamen Geocaching-Aktion im Frankfurter Stadtwald teilnehmen. Geocaching ist eine Art Schatzsuche mit dem GPS-Gerät.
Los geht es an der Oberschweinstiege, gemeinsam mit den MentorInnen im Projekt "Soziale Jungs". Es werden drei Gruppen gebildet, die jeweils die Aufgabe haben, anhand von angegebenen Koordinaten mehrere Stationen im Wald zu finden, an denen jeweils eine Dose versteckt ist. Die Dosen enthalten die Koordinaten der nächsten Station. So geht es dann über einige "Stages" weiter bis zur 5. Stage, wo das "Final" mit einer Überraschung für die Jungs darauf wartet, entdeckt zu werden.
Für diese gemeinsame Geocaching-Aktion haben Projektmitarbeitende die Dosen eigens für diesen Zweck versteckt. Wem das Geocachen jedoch gefällt und Lust auf mehr bekommt, kann sich auf www.geocaching.com anmelden und überall auf der Welt Caches finden, die Leute versteckt haben, denen das Cachen selbst Spaß macht und zu diesem Spaß etwas beitragen wollen.
Beim Cachen gibt es bestimmte Regeln zu beachten. Die Natur muss erhalten und geschützt werden, und so ist es beim Geocachen verboten, Dosen/Behälter in der Erde zu vergraben. Das hat auch einen guten Grund: man stelle sich vor, Cachesuchende graben auf der Suche nach dem "Schatz" den Waldboden um. Das sieht nicht nur schlimm aus, sondern würde auch die Tiere und Pflanzen erheblich beeinträchtigen. In Naturschutzgebieten dürfen generell keine Caches versteckt werden. Trotzdem gibt es weltweit Millionen von Caches, viele davon in Großstädten wie hier in Frankfurt am Main, wo es alleine schon mehrere Hundert, wenn nicht gar Tausende sind.
Geocachen macht Spaß und bietet gerade im Sommer eine gute Alternative zu Playstation, PC und Fernsehen. Es fördert den Teamgeist, die Wahrnehmung und Fantasie, und nicht zuletzt fordert es dazu auf, hinaus zu gehen und sich zu bewegen. Nicht wenige Geocaches bieten Informationen zu bestimmten Orten, so dass man dabei auch noch eine Menge lernen kann.

Mehr Infos über Geocaching auf www.geocaching com und www.geocaching.de
 



Zum Newsarchiv