Soziale Jungs

Von wegen langweilig....

Was fällt dir ein, wenn du an "Altenpflege" denkst? Viele haben sofort ein ganz bestimmtes Bild im Kopf - und dieses Bild ist oft ziemlich einseitig. Aber Altenpflege ist viel mehr.

Ergotherapie, Körperpflege, medizinische Versorgung, Kreative Beschäftigung, Dokumentation und Büroarbeit, Musik, Spielenachmittage -  das Spektrum der Tätigkeiten in einem Altenpflegeheim ist so vielseitig wie seine Bewohnerinnen und Bewohner.
Einge können sich noch selbst waschen und anziehen, andere benötigen auch hier Hilfe. Ziel ist es, alte Menschen so zu betreuen, dass sie in Würde leben können und das Höchstmaß an Selbständigkeit erhalten bleibt.

Früher waren Pflegeberufe wie auch die Kindererziehung "Frauensache". Das ist Schnee von gestern, und trotzdem arbeiten bisher im Vergleich zu Frauen weniger Männer als Altenpfleger. In dem Video "Mission Männersuche" machen sich Schüler der 9. Klasse der Adolf-Reichwein-Gesamtschule in Lüdenscheid auf die Suche nach Männern in der Altenpflege. Sie sprechen auch mit männlichen Pflegern und fragen nach, warum bisher so wenige Männer in der Pflege arbeiten.

altenpflege_sozialejungs.jpg
 

Einfach ausprobieren!
Ob man sich für einen bestimmten Beruf eignet und ob die Tätigkeiten zu einem passen, probiert man am besten aus. Dazu hast du verschiedene Möglichkeiten:

- beim Projekt "Soziale Jungs" kannst du schon ab 14 Jahren in eine soziale Einrichtung schnuppern
- über das Freiwillige Soziale Jahr
- über den Bundesfreiwilligendienst
- durch ein Praktikum (der Link führt zu einem Praktikumsbericht einer Schülerin).

Wenn du Interesse an einer Ausbildung als Altenpfleger oder Altenpflegehelfer hast, musst du körperlich fit sein, denn die Arbeit ist mitunter körperlich anstrengend. Während der Ausbildung lernst du aber auch Tricks und Kniffe, wie sich einige Arbeiten erheblich leichter und mit weniger Kraftaufwand durchführen lassen. Neben pflegerischem Fachwissen lernst du auch einiges aus dem Fachbereich Medizin, der Psychologie, Psychiatrie und Hygiene.
Die Aufstiegschancen und -möglichkeiten sind sehr gut. Auch mit Hauptschulabschluss kannst du in den Beruf einsteigen, indem du zunächst eine einjährige Ausblidung zum Alten- oder Krankenpflegehelfer machst. Im Anschluss hast du die Möglichkeit, die dreijährige Ausbildung zum Altenpfleger machen. Mehr Infos dazu findest du auf der Seite berufe.net der Arbeitsagentur: www.berufe.net




 

 

 



Zum Newsarchiv