Soziale Jungs

Sozialparcours im JUZ Heideplatz

Beim Sozialparcours im Jugendzentrum Heideplatz am Boys'Day konnten sich 90 Frankfurter Jungen über unterschiedliche soziale Berufe informieren und durch Mitmach-Aktionen uch vieles selbst ausprobieren. Das Paritätische Bildungswerk führte die Veranstaltung im Rahmen des Projektes "Soziale Jungs SoKo" durch, einem Projekt für Jungen ab 14 Jahren, die sich gerne regelmäßig in einer sozialen Einrichtung engagieren möchten. Die Aktion Sozialparcours wurde gefördert um Jugend- und Sozialamt der Stadt Frankfurt, Schirmherrin war Prof. Dr. Daniela Birkenfeld.

 

Hier eine Bilddokumentation der Aktion.


Dokumentationen

Dokumentationen
Auch der Infostand vom Projekt "Soziale Jungs" war vertreten. Wer Lust hat, kann sich
80 Stunden in einer sozialen Einrichtung engagieren und dadurch den jeweiligen sozialen Beruf
noch besser kennenlernen. Außerdem gibt es als Anerkennung Gruppentreffen
und sogar ein kleines Taschengeld.


 

Doku Sozialparcours 2015
Hier probieren Schüler aus, wie sich eine Einschränkung der Beweglichkeit
der Hände anfühlt.

 

Doku Sozialparcours 2015
In der Ausbildung zum Krankenpfleger kommen Modelle zum Einsatz, an denen
Handgriffe geübt werden können.

 

Dokumentationen
Wer Erzieher werden will, sollte unter anderem geduldig und kreativ sein. Ob man diese
Eigenschaften mitbringt, konnte man bei einem Puzzle-Spiel (Tangram) erproben.

 

 

Dokumentationen  Dokumentationen
Bei der Ausbildung zum Altenpfleger oder Altenpflegehelfer lernst du vieles über motorische Einschränkungen, z.B.
über den Tremor (Schüttellähmung). Mithilfe verschiedener Simulatoren kannst du selbst (und harmlos) ausprobieren,
wie sich eine solche Beeinträchtigung auf den Alltag alter Menschen auswirkt, um sie besser zu verstehen.

 

DSC_0061.jpg
Als Krankenpfleger sollte man keine Angst vor Spritzen haben. Der professionelle Umgang
mit Injektionen ist Bestandteil der Ausbildung.......

 

Dokumentationen
......ebenso das Anlegen eines Verbandes. Auch das wurde beim Sozialparcours
gelernt und sogleich ausprobiert.

 

P1060045.JPG
Gibt es typische Männer- und Frauenberufe?
Hat nicht jede/r freie Wahl, was er oder sie später mal
werden will? Auch diese Frage konnte hier diskutiert
werden.

 

Doku Sozialparcours 2015
Nicht hören, nicht oder nur eingeschränkt sehen, mit dem Rolli unterwegs sein.....
Die Bedeutung von Barrierefreiheit wird deutlich, wenn man sich selbst in die
Situation versetzt. Hier am Stand des Sozialverbandes VdK.

 

P1050923.JPG
Etwas für den Hunger zwischendurch gab's auch.

 

Doku Sozialparcours 2015
Interviewrunde mit Azubis und Leuten, die im sozialen Bereich arbeiten
bzw. eine Ausbildung machen und die berichten, was sie dazu motiviert hat.

 

Doku Sozialparcours 2015
Das Frankfurter Hip-Hop-Duo Azzis mit Herz war ein besonderes Highlight
und sorgte mit Super Musik für gute Stimmung.

 

Doku Sozialparcours 2015
Bei der Tombola am Ende gab es tolle Preise zu gewinnen.

 

 

Weitere Bilder und Eindrücke
Dokumentationen 

Doku Sozialparcours 2015

Doku Sozialparcours 2015

Doku Sozialparcours 2015

Dokumentationen

Dokumentationen

Dokumentationen

Dokumentationen

Dokumentationen

Doku Sozialparcours 2015

Doku Sozialparcours 2015
Euer Feedback zum Sozialparcours

 

Danke fürs mitmachen und bis zum nächsten Boys'Day am 28. April 2016!

 

 

www.boys-day.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 


Kooperationspartner:
- kommit Internationales Bildungszentrum für Pflegeberufe Rhein-Main
- Kita Frankfurt
- Sozialverband VdK / Alkor
- Evangelischer Verein für Jugendsozialarbeit Frankfurt e.V.
- maxQ bfw Unternehmen für Bildung
- Agaplesion Bildungszentrum für Pflegeberufe Rhein-Main

 

 



Zum Newsarchiv