Soziale Jungs

Besuch bei Rafiullah im Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum

Rafiullah engagiert sich zurzeit im Rahmen des Projektes "Soziale Jungs Soko" im Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum im Gallusviertel. Er hilft jeden Freitag mit bei der Betreuung der Bewohner_innen und unterstützt so das Team vor Ort. Wir haben ihn dort besucht und mit ihm ein kleines Interview über seine Erfahrungen und seinen Arbeitsalltag geführt. Er hat uns erzählt, wie sein Arbeitstag abläuft: "Morgens helfe ich bei der Einzelbetreuung, danach spiele ich manchmal mit den Leuten. Ich hole sie von ihren Zimmern ab, gebe ihnen Frühstück, spreche und lese mit ihnen. Nach der Pause gehen wir oft gemeinsam raus und zurzeit lese ich gerne mit einem älteren Herren Zeitung und Bücher." Rafiullah erzählt uns, dass die Kolleg_innen ihm helfen, mit den Menschen und schwierigen Situationen klarzukommen und er ist beeindruckt von der Arbeitsatmosphäre und dem Umgang miteinander im Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum: "Wie es den Leuten hier geht finde ich gut, denn sowas habe ich noch nie gesehen, auch nicht in meinem eigenen Land. Ich finde das hier richtig gut, dass die Leute in diesem Alter Unterstützung bekommen." Zum Schluss sagt Rafiullah, dass er sich den Beruf des Betreuers bzw. Altenpflegers für sich selbst gut vorstellen kann, doch zunächst will er die Schule beenden und den Realschulabschluss machen.

 

20160226_104345.jpg

Rafiullah und eine Bewohnerin des Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrums



Zum Newsarchiv