Soziale Jungs

Interview mit Barry

Letzte Woche hat uns Barry, dessen Zeit in der Kita Ginnheimer Hohl gerade zu Ende gegangen ist, im Paritätischen Bildungswerk besucht. Als Dank für sein Engagement haben wir ihm ein 'Soziale Jungs'-T-Shirt geschenkt. Außerdem haben wir ein kleines Interview mit ihm geführt, in dem er von seinen Erfahrungen und Erlebnissen in der Kita erzählt.

 

Greta vom Paritätischen Bildungswerk: Deine Zeit in der Kita Ginnheimer Hohl ist nun ja gerade zu Ende gegangen. Erzähl doch mal, was dir in der Kita besonders gut gefallen hat, was hat dich positiv überrascht?

 

Barry: Mit hat alles gut gefallen. Die Leute, mit denen ich gearbeitet habe, waren sehr nett, sie haben mir am Anfang alles genau erklärt und waren sehr hilfsbereit. Die Kinder waren auch sehr nett, wir waren am Ende wie eine kleine Familie und sie waren traurig, als meine Stunden vorbei waren.

 

Greta: Gab es auch etwas, das anders war, als du es dir vorgestellt hast?

 

Barry: Ich hatte zuvor schon ein Praktikum in dieser Kita gemacht, das war im September, da konnten wir natürlich andere Sachen machen als im Winter. Im September haben wir immer viel draußen gespielt, zum Beispiel Fußball oder Fangen. Jetzt waren wir zwar auch manchmal draußen, aber nicht lange. Im Winter haben wir vor allem drinnen gespielt und Bilder gemalt.

 

Greta: Gab es auch schwierige Situationen?

 

Barry: Schwierige Situationen gab es nur, wenn ein Kind sich weh getan hat. Wenn die Kinder dann zu mir kamen, war es schlimm sie weinen zu sehen. Ich habe versucht sie zu trösten, aber das war nicht immer einfach. Es hat mich dann manchmal selbst traurig gemacht, weil ja niemand will, dass Kinder weinen und dann habe ich alles gemacht, dass sie wieder glücklich sind. Aber meistens ging das zum Glück ganz schnell.

 

Greta: Könntest du dir vorstellen, später mal als Kindergärtner zu arbeiten?

 

Barry: Da bin ich noch unentschlossen. Es hat mir im Kindergarten viel Spaß gemacht, aber ich möchte erst noch ein paar andere Berufe ausprobieren, bevor ich mich entscheide.

 

Greta: Prima, wir sind gespannt, wie es für dich weitergeht und wünschen dir alles Gute für die Zukunft!

 

Barry_kleinere Auflösung.jpg

Barry in seinem neuen 'Soziale-Jungs'-T-Shirt.



Zum Newsarchiv